Skip to main content
Mit Rucksack zur Arbeit

Der Rucksack im digitalen Zeitalter

In der heutigen Zeit – dem digitalen Zeitalter – haben viele Menschen Jobs, die eine gewisse örtliche und machmal auch zeitliche Flexibilität verlangen. Der Wirtschaftsinformatiker eines Unternehmens z. B. sprintet von Meeting zu Meeting. Er legt Termine fest, plant die Telko und sitzt im nächsten Flieger.

Der digitale Nomade

Digitale NomadenSolopreneur, Festangestellter oder Freelancer, es ist relativ egal um welchen Arbeitstyp es sich handelt. Unternehmen werden in Zeiten der Globalisierung zunehmend vom statischen zum fluiden System übergehen. Es besteht aus einer festen Kernbelegschaft (kümmert sich um die Finanzen) und vielen externen Helfern. Ob das nun gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Es hängt – wie so oft – von vielen Faktoren ab und am Ende zählt die menschliche Attitüde.

 

Letzte Aktualisierung am 2.02.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Das bewegliche Büro

Ich persönlich bin als Dienstleister unterwegs und liebe es immer wieder neue Menschen kennenzulernen, um mit Ihnen zusammen neue Projekte zu starten. Ein wichtiger Aspekt worauf ich persönlich Wert lege, ist eine strukturierte und schnelle Arbeitsweise. Gerade in der Umsetzungsphase benötige ich eine klare und übersichtliche Umgebung. Dies ermöglicht es mir, die Vorbereitung, Planung und Milestones zielorientiert abzuarbeiten.

Eine Voraussetzung hier ist, dass mein „bewegliches Büro“, so nenne ich meinen Rucksack, absolut aufgeräumt ist und funktioniert. Es darf keine große Herausforderung für meine erlernte Disziplin sein, immer wieder die täglichen Sachen suchen oder neu ordnen zu müssen. Auch ist es sehr unangenehm vor dem Kunden erst einmal die komplette Tasche auszuleeren, um wichtige Unterlagen für das Projekt zu finden. Diesen Eindruck werden sie nicht mehr so schnell los, aber den Kunden schon.